Gratis-Versand + 5% Kennenlern-Rabatt
auf ersten Einkauf mit Code
5FORFIRST

Schweizer OnlineshopTrusted-Shops zertifiziert

Mit absoluter Präzision geweckt

Uhren-Shop Schweiz , Wecker   0 Kommentare
Mit absoluter Präzision geweckt

Die Funkuhr: Eine praktische Erfindung

Auch am Morgen wollen wir pünktlich geweckt werden. Im Jahr 1967 legte der deutsche Ingenieur Wolfgang Hilberg den Grundstein für die Funkuhr. Bis heute wurde das System überarbeitet und perfektioniert. Moderne Funkuhren besitzen einen Empfänger, der über Funk das Signal erhält und auswertet. Die Uhrzeit wird von einer Atomuhr exakt angegeben und übermittelt. Atomuhren messen mit Atomen und elektromagnetischen Feldern die genaue Zeit. Keine andere Technologie kann die Uhrzeit präziser bestimmen. Zusammen mit der Übertragungsdauer ergibt sich dadurch eine Abweichung von ca. 0.1 bis 0.4 Sekunden bei der empfangenden Funkuhr.

Funkuhren empfangen jeden Tag Funksignale, synchronisieren sich in Zeit, Tag und Datum aber erst spät in der Nacht, um mögliche Störungen des Signals durch Smartphones und andere Elektronik während des Tages zu umgehen. Ein Signal, dass die genaue Zeit, Tag und Datum enthält, wird von einer präzisen Atomuhr mit einer Zeitabweichung von nur einer Sekunde pro 1 Million Jahre, direkt mit Standard Funkwellen an die Uhr gesendet.

Die Zeitsignale von Atomuhren werden weltweit von Funktürmen ausgestrahlt. In der Schweiz empfangen Funkuhren die Impulse des Zeitzeichensender DCF77. Dieses Langwellensignal wird von Mainflingen bei Frankfurt übertragen und erhält das Zeitsignal von der Atomuhr der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig.

Diese drei Punkte sprechen für eine Funkuhr:

  • Modernste Technik (Silentwerk, Licht und Repetition)
  • Muss nicht von Hand eingestellt werden
  • Automatischer Wechsel von Sommer- und Winterzeit
  • Abweichung von weniger als 1er Sekunde 2 Millionen Jahren

Klassische Funkwecker analog oder digital

Diese Funkuhren haben lediglich zwei Funktionen. Man soll auf ihnen die Zeit ablesen können und einen Wecker stellen können. Diese Modelle kosten deutlicher weniger als Multifunktions-Funkuhren.

Braun Silent Analog Funkwecker

Funkwecker Analog
Der analoge Funkwecker von Braun besteht aus einem schwarzen Duroplast-Kunststoff. Die Zeiger und Ziffern sind weissen. Über eine Taste kann das integrierte Licht für wenige Sekunden eingeschaltet werden. So kann man auch nachts die Uhrzeit ablesen. Der Funkwecker ist auf 0,4 Sekunden genau.

Braun Digital Funkwecker

Digital Funkwecker
Der digitale Funkwecker von Braun ist mit einem 5,7 cm x 5,7 cm LCD-Bildschirm ausgestattet. In unserem Vergleich kostet dieses Modell am wenigsten. Durch das spezielle Display kann man zu jeder Tages- und Nachtzeit die Ziffern auf dem Display erkennen. Der Empfänger sucht sich überall auf der Welt den passenden Sender.

Multifunktions-Funkwecker mit vielen nützlichen Features

TFA Funk-Projektionswecker

TFA Funk-Projektionswecker

Der Funk-Projektionswecker von TFA ist mein Favorit. Ich persönlich finde die Projektions-Funktion äusserst praktisch, da man die Uhrzeit sofort und in einer angenehmen Grösse an der Decke oder der Wand ablesen kann. Neben der Uhrzeit kann man auf dem Display auch das Datum, den Wochentag und die Temperatur ablesen. Die Ziffern sind schwarz und man kann bis zu zwei Weckzeiten einstellen.

Funk-Wetterstation

Die Funk-Wetterstation von Braun sieht modern aus und alle Features, die man sich nur vorstellen kann. Neben der Uhrzeit und dem Wecker sind auch noch ein Thermometer und ein Luftfeuchtigkeits-Sensor verbaut. Im Lieferumfang sind zwei Geräte enthalten. Zum einen den normalen Funkwecker mit dem 13 cm x 9 cm grossen Display und zum anderen den Sensor. Das kleinere Gerät muss im Freien platziert werden und übermittelt anschliessend die Temperatur und Luftfeuchtigkeit.


Funkwecker » Alle Funkwecker im Shop

Ihre PrestaShop und Typo3 Agentur in Hamburg

Anmelden mit:

Kontakt

Ihr Warenkorb

Keine Produkte